Forscher begutachtet Proben im Labor

Akademievorlesungen 2021

Vortrag: Seltene Erkrankungen und ihre Bedeutung für häufige Erkrankungen

Mit der Veranstaltungsreihe “Seltene Erkrankungen – Häufiges Problem” wendet sich die Akademie der Wissenschaften in Hamburg im Sommersemester 2021 an ein wissenschaftlich interessiertes Laienpublikum.

Die Auftaktveranstaltung am 15. April ab 19 Uhr eröffnet Eva Luise Köhler mit einem Grußwort (Link zur Aufzeichnung). Anschließend geht Prof. Dr. Annette Grüters-Kieslich in ihrem Überblicksvortrag auf Seltene Erkrankungen und ihre Bedeutung für häufige Erkrankungen ein (Link zur Aufzeichnung).

Der rasante Fortschritt in der biomedizinischen Forschung ermöglicht es heute zunehmend, die genetischen Ursachen und molekularen Mechanismen der Seltenen Erkrankungen zu entschlüsseln und damit neue Ansatzpunkte für zielgerichtete und wirksame Therapien zu liefern. Erste ermutigende Behandlungserfolge mit innovativen diagnostischen und therapeutischen Verfahren künden von einer echten Zeitenwende der Medizin, deren Bedeutung weit über die Seltenen Erkrankungen hinausreicht. Denn Erkenntnisse, die im Rahmen der Erforschung von Seltenen Erkrankungen gewonnen werden, sind oft wegweisend für die Ursachen von häufigen Erkrankungen (z. B. Knochenerkrankungen, Herzerkrankungen und Adipositas). Daher hält dieser Forschungsbereich auch Chancen für die zielgerichtete Behandlung häufiger Erkrankungen bereit. Zu Recht kann die Forschung zu Seltenen Erkrankungen als Präzedenzfall der personalisierten Präzisionsmedizin bezeichnet werden, denn insbesondere durch moderne genombasierte Diagnostik werden bei häufigen Erkrankungen heute Unterformen definiert, die formal aufgrund ihres Vorkommens mit einer Häufigkeit von weniger als 1:2000 als „selten“ gelten, aber durch gezielte Therapien behandelt werden können.

Die Vorlesungen werden per Live-Stream übertragen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sie finden den Stream im youtube-Kanal der Akademie der Wissenschaften in Hamburg, wo die aufgezeichneten Vorlesungen langfristig zugänglich bleiben: https://www.youtube.com/user/awhamburg/videos